[1. & 2. Rennen] ADAC GT Masters - Oschersleben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Plankton schrieb:

      Der Z4 war im letzten Jahr etwas zu langsam, ich glaube, dass hat keinen weiteren Kunden außer Schuberth angelockt. Über den Winter wurde der Z4 noch einmal komplett überarbeitet was Aero, Achskinematik, Antrieb etc. angeht. Dieses Packet ist allerdings noch nicht verfügbar. Wenn dies der Fall ist bin ich mir sicher, dass auch der Z4 bald wieder einen Auftritt in der GT Masters haben wird.



      Das stimmt so nicht, in der FIA GT3 Meisterschaft war der Z4 konkurrenzfähig und hat auch mehrere Läufe gewonnen, das 24h in Dubai hat man ja auch überlegen gewonnen. Das Problem ist das die GT Masters Einheitsreifen von Michelin verwendet, der Z4 GT3 aber in Kooperation mit Dunlop entwickelt wurde. Daher kamen die Z4 bei ihren Gastauftritten im GT Masters auf keinen grünen Zweig...

      Sehr schade finde ich das Rainer Braun nicht mehr mit dabei ist, Patrick Simon ist zwar ein super Typ und hat das auch ordentlich gemacht, man hätte Braun aber als Co-Kommentator dabei lassen sollen um die ein oder andere Anekdote einzustreuen.
    • Ich persönlich bin mit der Umstellung auf Patrick Simon sehr zufrieden. Rainer Braun mag ja eine "Legende" sein, was das kommentieren von Motorsport angeht, letztes Jahr hat man aber doch das Alter gemerkt. Er hatte bei kaum einen Rennen wirklich überblick, und da war das Feld nur halb so groß wie jetzt. Dabei hat er dann auch viel Unsinn geplappert und so richtig konnte er sich auch nur die Namen von Fahrer merken, deren Väter er wohl aus der aktiven Zeit noch kannte.

      Auch wenn ich mich damit eventuell unbeliebt mache, aber der Wechsel des Komenatators hat erheblich zur Verbesserung der TV-Übertragung auf Kabel 1 beigetragen.

      Zum Z4. Ich bin mir da nicht ganz sicher. Auf der Nordschleife in der VLN sah der Wagen auch nie wirklich gut aus, trotz Dunlop Reifen und verkappten Werkseinsätzen. Eine wirkliche Chance gegen die anderen GT3 habe ich da nicht gesehen. Die GT3 Europameisterschaft habe ich nur am Rande mitverfolgen können und die Siege waren mir jetzt nicht mehr bewusst. Beim 24h Rennen in Dubai hingegen hat man stark vom Pech der Konkurenz profitiert soweit ich mich erinnern kann. Wie auch immer, der Z4 war letzte Saison nicht DER Toprunner und konnte somit die ADAC GT Masters Teams wohl nicht überzeugen. Ganz im Gegensatz zum Lambo (Meisterschaftsauto), dessen Stückzahlen in der Serie ja nun explodiert sind!
      5500 rpm...where Diesels fail, real engines start to work

      [IMG:http://www.vtc-racing.de/downloads/Plankton.jpg]