Nürburgring an Capricorn verkauft | Infos + Diskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nürburgring an Capricorn verkauft | Infos + Diskussion

      Auch wenn die Nachricht schon ein paar Tage alt ist, versuche ich hier mal ein bisschen Leben reinzubringen :)

      speedweek.com/formel1/news/530…urgring-ist-verkauft.html

      Also:
      Der Ring ist an die Firma "capricorn AUTOMOTIVE GmbH" verkauft worden.

      Pressemitteilung der Firma:
      capricorngroup.net/fileadmin/f…/Artikel/CapricornNBR.pdf

      Ich selbst habe von denen noch nichts gehört, daher ein paar Infos zum Unternehmen:
      Capricorn fertigt diverse Motorinnereien (Kurbelwellen, Pleuel, Kolben, Laufbuchsen) für den Rennsport.
      Unter anderem werden Nascar, F1, WTCC, WRC, Superbike und Teams aus weiteren Rennserien beliefert.
      Dazu kommen weitere Dienstleistungen die alle in direktem Zusammenhang mit dem Motorsport stehen.

      Insgesamt scheint da also jemand mit Herz und Seele im Thema zu stecken, was für die Zukunft des Rings nur positiv sein kann :)

      Der Inhaber und Geschäftsführer Robertino Wild war übrigens (bis zu einem Unfall) selbst Rennfahrer! Weiteres zu dem guten Mann hier:
      rp-online.de/nrw/staedte/duess…uerburgring-aid-1.4101808

      Interessant ist, dass Capricorn den ganzen Quatsch den die Beck-Regierung am Ring gebaut hat wieder wegreißen will um sich auf das wesentliche zu konzentrieren.
      Auch das ist m. E. eine sehr erfreuliche Nachricht!
      Stattdessen soll ein Technologiepark angesiedelt werden, der auch andere Unternehmen an den Ring locken soll. Erscheint mir ein deutlich sinnigeres Konzept zu sein, zumal es mit Capricorn ja ein ordentliches Zugpferd gibt.

      Eine Hürde gibt es jedoch noch:

      Die EU-Kommission prüft derzeit, ob der Ring evtl. illegale Beihilfen erhalten hat und ob der Verkauf korrekt nach EU-Regeln abgelaufen ist.
      Sollten die Beihilfen tatsächlich zu unrecht gezahlt worden sein, müsste der zukünftige Besitzer (also Capricorn) diese zurückzahlen, womit der ganze Deal platzen würde.
      Der Dank dafür dürfte dann wohl ebenfalls an die Beck-Regierung gehen...

      Noch 2 Links zu Artikeln von Motorsport-fremden Medien :)
      faz.net/aktuell/wirtschaft/ren…uerburgring-12842471.html
      business-on.de/kultstaette-des…uerburgring-_id45529.html


      Was sagt ihr zum Verkauf und zu den Plänen?
      Kanntet ihr Capricorn vorher?
      [IMG:http://www.falling-down.com/trash/sig.jpg]
      /me@last.fm
      Loading next awesome post:
      ██████████]
      99,99%
    • Gekannt habe ich das Unternehmen vorher noch nicht, aber wenn der Ring schon in private Hände gehen muss, dann halte ich Capricorn für den besten aller möglichen Käufer. Was die so vorhaben klingt ja nicht schlecht und kommt mir irgendwie "ehrlicher" vor als die ganzen Lindner/Richter-Worthülsen.

      Ich bin aber auch ganz froh, dass ich nicht in der Ring-Region wohne oder arbeite und mir die Entwicklung dort aus sicherer Entfernung ansehen kann...