Lenkräder mit Direktantrieb

    • Lenkräder mit Direktantrieb

      Kann mir jemand was zum Thema Lenkräder mit Direktantrieb erzählen?
      Ich finde es eine recht interessante Lösung. Aber:
      Warum sind die auf dem Markt erhältlichen Systeme so teuer? Servomotoren bekommt man doch heute schon fast hinterhergeworfen. Sind es die Controller die den Preis hochtreiben, oder liegt es am geringen Angebot, das es derzeit auf dem Markt gibt? Könnte man sowas auch selbst bauen?
      Wie sieht es mit der Sicherheit bei solchen Systemen aus? Auf jeden Servomotor gehört ein Warnschild für heiße Oberflächen und die Jungs klemmen sich die Teile einfach auf den Schreibtisch... :fie:
      Wie lange halten die Dinger? Die Motoren befinden sich doch in ständiger Lageregelung bei einer Drehzahl von nahezu 0. Gibt es da nicht ohnehin irgendwann ein Temperaturproblem?
      Zudem haben die Motoren auch ordentlich Bums. Bei industrieller Anwednung sind immer Schutzmechanismen nötig. Hier greift man mit den Händen dirkekt in das bewegte System. Jedem Sicherheitsbeauftragten stellen sich doch da die Nackenhaare auf. :grumble: Müsste man da nicht Angst um seine Hände haben?
    • Also ich hab mih jetzt auch mal mit dem ganzen beschäftigt und muss sagen das die Angst vor Hitze erstmal unbegründet ist. Habe letztes Jahr auf der SimExpo so ein teil testen können. Das lief da von morgens 8 bis abends um 18uhr durchgängig und das war gar kein Problem. Einfach nur kalt das ding. Liegt denke ich daran, das der Motor ja nicht permanent bestromt wird. Und hier wurde mit dem Lenkrad ein Rally Spiel gefahren, was schon für einiges an Bewegung im Lenkrad geführt hat. Zum Thema kaputte Hände, also überall heißt es, das mann mit den FF-Effekten aufpassen sollte und nicht zu hoch gehen sollte. Aber zu jedem dieser Systeme gehört ein Notaus. Das ist zwangsläufig notwendig. Hab jetzt auch schon ein paar Streamer auf Twitch gesehen, die mit DD-Lenkrädern fahren und die sagen auch "Beim Einschlag lieber die Hände vom Lenkrad weg"
      Aber wenn man so will, ist das ja auch realistisch. Das selbe kann dir im Auto passieren.
      Zum Preis, es gibt ja jetzt schon Jungs, die dir alles Verkabeln. Da muss dann alles nur noch in ein passendes Gehäuse und du musst es halt an deinen PC anschließen und die Software aufspielen. Zudem suchst du dir halt den für dich passenden Motor aus(im Moment sind mir 3 bekannt die verbaut werden). Vom Preis liegst du da dann mit allem drum und dran "nur noch" knapp 200-300€ über dem Fanatec V2 mit Lenkrad.
      MfG
      Man sollte immer versuchen, dass Heck hinter sich zu halten!
    • Ich kenne jetzt auch nur die Variante mit dem Fanatec V2. In der Szene streitet man sich ja ein wenig drüber, ob das jetzt ein richtiges DD-Lenkrad ist oder nicht. Ich kann nur sagen, dass ich die V1 von der FFB-Stärke und Präzision schon gewaltig fand, dagegen sind das G27 und auch die Fanatec-Porsche-Lenkräder echt gar nichts. Wobei ich sogar finde, dass vor allem die Erfahrung mit den Porsche-Lenkrädern mich zuerst abgeschreckt hat, weil ich die viel schlechter als die Logitech-Gegenbeispiele fand. Dann kam die V1 raus und das war schon eine ganz andere Welt... natürlich auch vom Preis her zu erwarten.


      Kurze Vorgeschichte...

      Ich bin die V1 nach zahlreichen Defekten (4x eingeschickt) und die getauschte V1.5 (funktioniert tadellos) fast zwei Jahre gefahren und hatte mich daran gewöhnt. Während der Defekte der V1 bin ich immer wieder auf mein Backup G27 gewechselt und war trotz des Ärgers jedes mal recht froh, wenn ich meine CSW-Base wieder bekommen habe. Vor allem dann natürlich mit der V1.5 die wirklich Problemlos auch stundenlang und in täglichem gebrauch funktionierte. Mit der V1.5 bin ich auch erfolgreich meine Lotus 79 Meisterschaft bei iRacing gefahren und da hab ich wirklich viel Zeit reingesteckt.

      Mit der V2 kam dann eben diese "Belt-Driven"-Lösung die auch ein anderes Kühlsystem erfordert und ich war wieder skeptisch, gerade wegen der Erfahrung mit den ersten Generationen der V1. Als ich die V2 dann ausgepackt habe war ich aber echt überwältigt. Der Unterschied alleine zum Vorgänger ist schon größer als vom G27 zur CSW V1. Da ist eine dermaßen brutale Wucht dahinter, das glaubt man erst mal gar nicht und muss sich neu sortieren und alles anders konfigurieren. Ich bin ja viele Jahre mit dem G27 in rFactor Meisterschaften gefahren und hab mein FFB per Multiplier immer auf das 4-5fache gestellt. Mit der V1 waren 100% schon ziemlich genau das selbe, bei der V2 überlegt man wirklich wie weit man es runter stellen kann, damit einem nicht die Hände durch die Wohnung fliegen :D. Ich finde es einfach heftig, wie viel Gewalt da im Vergleich dahinter ist, aber das ganze mit vieeeeeeeel mehr Präzision als bei der V1 - die ja auch schon gut war.

      Fakt ist, ich möchte meine V2 "DD-Wheel" (oder halt nicht) nie mehr missen. Ich muss aber auch zugeben... ich hab sie damals als Stammkunde der dort schon viel Geld gelassen hat (Clubsportpedale V1, V2, Porsche GT2-Wheel, CSW V1, CSW V1.5, Formula Rim, BMW GT2 Rim) als einer der ersten überhaupt bekommen und das erstens zum Einladungspreis und zweitens noch bevor Fanatec die Preise so angehoben hat. Ich fand den Preis damals schon heftig, vor allem weil ich da noch Lehrling war, aber ich muss auch sagen... so geil das ganze auch ist und so viel besser das Erlebnis sein mag... den heutigen Preis wäre mir die Base wohl trotzdem nicht Wert. Und ich denke das gilt für die anderen DD-Lenkräder genauso. Vor allem weil es keine Garantie darauf ist, dass man damit irgendwie schneller wäre, sollte es einem darum gehen. Eher im Gegenteil... mit meiner V1.5 war ich viel näher an der Weltspitze (und teilweise selbst selbige) als mit der V2, weil man so viel mehr fühlt und so viel genauer Fahren kann, dass man das erst mal alles umsetzen muss.


      Am schnellsten bin ich bis heute mit dem G27. Dabei spürt man speziell im Vergleich zur V2 weder sonderlich viel, noch macht es übermäßig Spaß am Limit zu fahren. Aber feinste Bodenwellen und ein leicht werdendes Auto auf Kuppen, die man nicht spürt, machen einem auch keine Angst. Mit der V2 hab ich grade mit so leichten Autos wie einem F1-Lotus oder LMP auf den Kuppen echt Angst am Gas zu bleiben, wo ich mit dem G27 halt einfach drauf steige und gar nicht merke, wie das Auto eigentlich über alle vier Räder driftet. Spaß machts aber mit einem DD-Wheel definitiv viel mehr :).
      | Intel Core i7 4770k @ 4,5 GHz | ASUS Maximus Hero VII | Palit GeForce GTX 1080 GameRock Premium | 16 GB Corsair DDR3 1600 | Samsung 850 Pro SSD | 4x 2TB Seagate Barracuda 7200rpm | Fanatec CSW Base V2 | Fanatec CSP V2 | Thrustmaster HOTAS Warthog | MFG Crosswind Rudder Pedals |