Renault R.S.01 GT3

    • Renault R.S.01 GT3

      Renault haben vor kurzem ihr aktuelles Cup-Fahrzeug aus der World Series by Renault für die GT3-Serien homologieren lassen.

      Da das Fahrzeug mit dem hohen Grip-Level trotz deutlich weniger Leistung aber für die GT3 viel zu stark wäre, waren einige Anpassungen notwendig. Unter anderem ist das Auto jetzt wegen der GT3-Umbauten 25kg schwerer, zusätzlich müssen 50kg Ballastgewicht für die Performancereduzierung an Bord genommen werden. Dazu wurden die Kohlefaser-Bremsen durch Stahlscheiben ersetzt und die Motorleistung durch einen kleineren Luftmengenbegrenzer noch mal reduziert.

      Vorerst wird das Fahrzeug nur am GT-Tour Finale in Frankreich teilnehmen, weitere werksseitige Auftritte sind laut Renault nicht geplant. Es ist aber gut denkbar, dass mit der ersten GT3-Zulassung bei einem erfolgreichen Gastsstart in der FFSA-Serie weitere GT-Kundenteams Interesse bekommen, das Fahrzeug auch in anderen nationalen und internationalen Rennserien einzusetzen.






      persönliches Fazit:
      Eine Bereicherung? Definitiv! Die GT3-Szene erlebt seit einigen Jahren einen unvergleichbaren Hype. In keiner anderen Kategorie gibt es derzeit so viel Vielfalt wie hier. Derzeit sind die großen Namen der Szene damit beschäftigt, ihre neuen Fahrzeuge hier zu installieren. Porsche bringt endlich einen neuen 911er, BMW ersetzt den Z4 durch den M6, Audi geht mit dem neuen R8 aerodynamisch noch mal einen ganzen Schritt weiter und Mercedes-Benz möchte mit dem SLS-Nachfolger an die Erfolge des Vorgängers anknüpfen. McLaren hat bereits mit dem 650S GT3 gezeigt, dass man aus den Problemen des MP4-12C GT3 gelernt hat und Lamborghini ersetzt den Gallardo durch den Huracan. Es gibt noch unzählige weitere Namen... aber alle siedelt man irgendwo auch im GT-Sport an.
      Da tut ein frisches Gesicht, welches man nicht unbedingt erwartet hätte definitiv gut. Der Renault ist eine Rennmaschine, sehr viel extremer noch als jeder der neuen GT3 der "Big-Gunners". Ja, alle Autos unterliegen dank BoP gewissen Einbremsungen, aber ohne die Restriktionen ist der Renault für einen GT3 unerreichbar. Und trotzdem ist das Auto optisch sehr viel schlichter und weniger "flügelbelastet" als etwa der neue R8. Es wird also interessant sein, wie der R.S.01 GT3 abschneiden wird und ob wir ihn noch mal in einer anderen Serie wieder sehen werden. Ich wäre schon jetzt dafür... und wenn er die großen Namen ärgern kann, umso besser!
      | Intel Core i7 4770k @ 4,5 GHz | ASUS Maximus Hero VII | Palit GeForce GTX 1080 GameRock Premium | 16 GB Corsair DDR3 1600 | Samsung 850 Pro SSD | 4x 2TB Seagate Barracuda 7200rpm | Fanatec CSW Base V2 | Fanatec CSP V2 | Thrustmaster HOTAS Warthog | MFG Crosswind Rudder Pedals |