Marcel's Rig - HumanRacing GT Chassis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Marcel's Rig - HumanRacing GT Chassis

      Hallo Leute!

      Es ist schon eine Weile her hier im Forum und ohne Simracing. Um genau zu sein, bin ich seit Anfang des Jahres 2018 nicht mehr gefahren da mein Rig seit dem Abbau für zwei darauf folgende Umzüge komplett zerlegt ist - und bereit dazu war, verkauft zu werden. Eine ganze Menge Leute waren daran interessiert, das SimRig zu kaufen, allerdings zum Teil zu einem ungerechtfertigt niedrigem Preis oder die Interessenten waren unglücklich mit den kleinen Kratzern und Dellen die das Chassis und der Schalensitz mittlerweile durch die zahlreichen Umzüge mitgenommen hat. Obwohl ich sehr vorsichtig mit meinem Besitz bin und die Bases, Rims und Pedale nicht ein Staubkorn mehr abbekommen haben als nötig, darf man nicht vergessen, dass das Chassis mittlerweile drei mal umgezogen ist, zusammengerechnet weit mehr als 400km. Unvermeidbar also, trotz jeder Menge Luftpolsterfolie, Styropor & Co., dass es einige Treffer einstecken musste.

      Nun habe ich mich doch dazu entschlossen, das Rig wieder optisch wie technisch in den Ursprungszustand zu versetzen. Quasi "besser als neu", denn als gelernter Fahrzeuglackierer der seit Jahren im Handwerk ist, weiß man doch einiges mehr über die Beschichtungstechniken und den wahren Qualitätszustand eines Untergrundes und der entsprechenden Oberfläche.

      Außerdem dachte ich daran, einige kleine Details hinzuzufügen, aber ich bin mir noch nicht so ganz sicher darin, was genau ich machen könnte.


      Also habe ich das ganze Teil in möglichst transporttaugliche Einzelteile zerlegt und zu meiner Arbeitsstelle transportiert. Dort habe ich das Konstrukt weiter zerlegt und angeschliffen...



      Dann habe ich entsprechend Grundierung und Füllmaterial auf die Einzelteile gespritzt...



      Ein paar Tage später, dann auch den Füller auf den Rest der kleinen Teile und den Sitz selbst aufgetragen...



      ... was so viel heißt wie: alles noch mal fein anschleifen und dann kann die erste Schicht Basis- und Klarlack aufgetracken werden. Leider sind in der Arbeit derzeit alle Gestelle zum Aufhängen blockiert durch LKW-Teile, also wird da erst mal nicht viel passieren -


      - und das hat mich dazu bewegt, in der Zwischenzeit etwas anderes anzufangen. Also habe ich meinen abgenutzten Fanatec Formula Rim komplett zerlegt, und denke derzeit darüber nach, wie ich diesen vielleicht anders gestalten kann. Zum einen hat mich schon immer das Chromlogo gestört, zum anderen hätte ich gerne realistischere Farben bei den Knöpfen des Lenkrades und der optische Mix aus weichem Kunststoff und gebürstetem, schwarz lackiertem Metal war nie so mein Fall. Außerdem sieht man in dem Bild auch mein Gaspedal, das komischerweise trotz Beschichtung deutliche Abnutzungsspuren vorweist... ganz anders als die Bremse oder die Kupplung :rolleyes:.

      Hier ist es also, fertig abgedeckt zum Anschleifen und Grundieren...






      Für etwaige Satzbau- und Rechtschreibfehler bitte ich um Entschuldigung. Den Beitrag habe ich ursprünglich in englischer Sprache verfasst und mir dann nur selber ins Deutsche übersetzt, ohne ihn komplett neu zu schreiben :D .
      | Intel Core i7 4770k @ 4,5 GHz | ASUS Maximus Hero VII | Palit GeForce GTX 1080 GameRock Premium | 16 GB Corsair DDR3 1600 | Samsung 850 Pro SSD | 4x 2TB Seagate Barracuda 7200rpm | Fanatec CSW Base V2 | Fanatec CSP V2 | Thrustmaster HOTAS Warthog | MFG Crosswind Rudder Pedals |