Hockenheimring 2011

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hockenheimring 2011

      Am vergangenen Wochenende fand der 'Preis der Stadt Stuttgart' statt, ich selber konnte mangelns Fortbewegungsmittel nur am Sonntag dort sein.
      Zu sehen gab es wieder einiges, z.B die Dutch Supercar Challenge und die DMV Touring Car Championship. Organisation vom MCS war überwiegend top, der einzige Kritikpunkt wäre,
      dass der Fahrerlagerzugang an der Haupttribüne geschlossen war und man außenrum musste.

      Worüber ich eigentlich diskutieren möchte ist die Lautstärkebegrenzung gewesen. Meiner Meinung nach galt diese nur für z.B. Touristenfahrten.
      Am Wochenende sah das dann so aus:
      Zu laut waren Saisonfavorit Pierre von Mentlen (CH, SRM-GT),
      bis zu dem Zeitpunkt tadelloser Dritter, und Profi Dominik Farnbacher (Ferrari 458 ).
      Er trat kurz entschlossen mit Meisterschafts-Urgestein Oli Mayer aus Ingolstadt an.
      Schwarze Flagge für von Mentlen und Farnbacher und so das Aus in der Box.

      hier der ganze Artikel

      Mir ist zu Ohren gekommen, dass am Ferrari ein Serienauspuff verbaut war und Oliver Mayer im zweiten Rennen an der Messstelle weiter außen gefahren ist und vom Gas ging.
      In der DSC ging es soweit, dass weitere Rohre an den Auspuff geschweißt wurden, die die Musik der Verbrennungsmotoren richtung Asphalt führen.
      Einige Auswüchse sind hier zu sehen:


      Im Sonntag-Rennen soll laut Streckensprecher auch van der Pol (weißer auf dem Bild) den Maximalwert der Lautstärke überschritten haben.
      Daran ist aber zu zweifeln, da er das Rennen wie gehabt zu Ende fuhr und in den Ergebnislisten auch nichts steht, aber vorallem deswegen, weil der Ford Mondeo MW V8 zu den leisesten im Feld gehörte.

      Auch interessant ist diese Mitteilung im Programmheft(!):

      Achtung ! Max. 100 db(A) Nahfeld

      Ich hoffe, dass war nur eine Ein-Wochenende-Fliege und den Rest des Motorsportjahres bleibt man davon verschont.



      Termine 2011:

      • 07. - 10. April Preis der Stadt Stuttgart
      • 15. - 17. April Hockenheim Historic - In Memory of Jim Clark
      • 23. April 1000 km Hockenheim
      • 29. April - 01. Mai ......................DTM
      • 28. - 29. Mai .............................Porsche Sports Cup
      • 11. Juni ....................................sport auto-H&R-Tuner GP - Drift Challenge
      • 17. - 19. Juni ............................Stuttgarter Rössle
      • 22. - 23. Juli .............................Alpenpokal
      • 29. - 31. Juli .............................WPC/PCD - Porsche Club Cup
      • 02. - 07. August ........................Formula Student Germany
      • 06. - 07. August ........................Public Race Days
      • 12. - 14. August ........................NitrOlympX
      • 26. - 28. August ........................ADAC 500 km
      • 03. - 04. September ...................Hockenheim CLASSICS
      • 10. - 11. September ...................Int. SUPERSTARS Series
      • 16. - 18. September ...................IDM
      • 30. September - 02. Oktober .......ADAC Masters Weekend
      • 08. - 09. Oktober ......................Porsche Sports Cup
      • 14. - 16. Oktober.......................ADAC Rheintal Rennen
      • 21. - 23. Oktober ......................DTM

      Update 16.06.2013

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von Crashkid ()

    • Kleiner Nachtrag zur DMV TCC, race-media.tv hat einen (mal wieder erstklassigen) Beitrag zu den beiden Rennen online gestellt:

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=qIcMQFCMJzw[/video]

      Meine geschossenen Bilder gibt es hier, zu jedem Bild gibt es einige Daten:



      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Desweiteren hat die Hockenheim Historic statt gefunden, dieses mal konnte ich zwar an allen drei Tagen hinfahren, aber mich so über andere Autofahrer und die Feldweg -ehm- Autobahnbeschaffenheit habe ich noch nie aufgeregt. Ist es denn zu viel verlangt, dass mit der Mehrfachbesteuerung auf Treibstoff nicht die sichere Rente, sondern die Straßen geflickt werden, so dass das Kassettendeck nicht alle 200m einen Aussetzer hat. Nun gut zurück zu der Zeit zwischen meinen Fahrten.

      Zum Thema Lautstärke, die Motoren bollerten, brüllten und schreiten wie die Jahre zuvor. *ehehe

      Zu sehen gab's Fahrzeuge von 1930 - heute, am meisten gefreut habe ich mich über die beiden March Mazda (gleicher Rumpfmotor wie mein Wagen) und natürlich die DP01 ChampCars. Leider hat die ein oder andere Serie deutlich mit Teilnehmerschwund zu kämpfen, als Beispiele kann man hier den SuperSports Cup (ehemals Orwell-) und die Historische Formel 1 nennen. Spaß und Spannung gab es dennoch zu Hauf, Spiel weniger ist ja auch kein Ü-Ei. Augenschmaus waren ebenfalls die Markenclub-Präsentationen hinter der Mercedestribüne, gefühlt wird es hier jedes Jahr voller. Das gleiche lässt sich auch über die Zuschauer zahlen sagen, trotzdem schade, dass der Motorsport 20.000 als Erfolg feiert und PR-Veranstaltungen volles Haus nachweißen können....

      Wie das Wochenende zuvor kam es auch an jenem Samstag zu einem Überschlag im Motordrom: Übersetzung auf Englisch
      Bei Zwaart kommt an Schäden noch der Motor des Jaguar R5 und vll. der des Benetton B197 dazu.

      Vergessen darf ich aber auch nicht die STT, das waren zwei tolle Rennen. Klasse Leistung übrigens von Christer Gislerud, im zweiten Rennen vom letzen Platz mit dem Stealth B6 noch auf's Podium gefahren.

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=4PQpldsFDQc[/video]

      Bilder werden in den nächsten Tagen online sein, muss erst aussotieren.

      Was die nächste Veranstaltung sein wird, weiß ich noch nicht. Insgesamt 30min. Tourenwagen Revival ist doch ein bisschen wenig im Rahmen des Tuner GP, da mich der Rest nicht wirklich interessiert. Über's "Stuttgarter Rössle" weiß ich noch zu wenig, aber spätestens zu den Hockenheim CLASSICS bin ich wieder vor Ort.
      Ach, wieder ein Jahr bis zum nächsten Jim Clark Revival -eh- Hockenheim Historic - In Memory of Jim Clark.

      Update 16.06.2013

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Crashkid ()

    • Guten Abend,

      schöne Schilderung und nettes Video, vielen Dank. :thumbsup:

      Crashkid schrieb:

      Ich hoffe, dass war nur eine Ein-Wochenende-Fliege und den Rest des Motorsportjahres bleibt man davon verschont.
      Ich fürchte da wirst ausrutschen....
      Meines Wissens nach gab es am Hockenheimring vor einigen Jahren mal die Regelung, dass pro Jahr nur 5 "laute" (Groß-)veranstaltungen genehmigt werden.
      Das war dann damals F1, 2x DTM, die NitrOlympX und das AC/DC-Konzert. Alles andere hatte sich wohl im genannten 100db(A) Bereich abzuspielen.

      Ob das zwischenzeitlich wieder abgeschafft wurde, weiß ich nicht. Ich bezweifel es jedenfalls und besagte Lautstärkelimitierung bestätigt es ja vorderhand. Ferner müssen ja auch die "Sportsman-Dragster" (untere Dragster-Klassen) bei den Public Race Days, welche manche gerne als Testfahrten für die eine Woche später stattfinden NitrOlympX hernehmen, alles an Schalldämpfern draufpacken was nötig ist, um unter die 100dB zu kommen.
      remember the times when racing was dangerous and sex was safe

      Check out my Youtube channel:
      youtube.com/DaSchraadz
    • Eine Beschränkung der Wochenende würde in das Schema passen; nur ist die Frage, wo die Grenze gezogen wird?
      Da hätten wir letztes Jahr Hockenheim Historic, CLASSICS, ADAC Masters Weekend, 2xDTM, F1, Renault World Series, Int. Superstars Series, NitrOlympX gehabt.

      Sagen wir mal so, gehört hat man es eigentlich nicht, dass eine Limitierung galt, darum geht es mir direkt auch garnicht. Nur wenn an Fahrzeugen mit einem Wert von mehreren Hunderttausend Euro eine halbe Sanitäreinrichtung dran geschweißt wird oderder Fahrer, um in Wertung zu bleiben, auf der Geraden vom Gas gehen muss, dann vergeht mir so ziemlich der Spaß verloren. Sicherlich werden sich auch die Teilnehmer überlegen, warum man noch in Hockenheim fahren sollte. Vielleicht ist eh die F1 bald (hier) weg, dann muss man sich finanziell gesehen keine Sorgen um den Hockenheimring machen und ein "lautes" Wochenende würde frei werden.

      Update 16.06.2013
    • An diesem Wochenende steht das "Stuttgarter Rössle" an, werde aus verschiedenen Gründen leider nur morgen vorort sein können. Veranstalter ist wieder der Motorsport Club Stuttgart, das heißt für mich, dass ich dieses Mal direkt zum Fahrerlagerzufahrt Süd fahre. Beim "Preis der Stadt Stuttgart" war nämlich der Durchgang an der Haupttribüne geschlossen, was einen unnötigen längeren Fußweg bedeutete.

      Einen Zeitplan gibt es wohl hier, hoffentlich ist das Datum das einzig Falsche.

      Außerdem habe ich mir die Lautstärkeeinteilung angeschaut, auf der offiziellen Seite findet man im Kalender die jeweilige Einstufung (A - D). "A-Veranstaltungen" sind Testfahrten Historische F1, Hockenheim Historic, DTM1, NitrOlimpX und DTM2, also eben die besagten 5 mal im Jahr. Abzuwarten ist, ob Lärmklasse C das ADAC Masters Weekend beeinflussen wird, die DMV TCC heuer sicherlich.

      Update 16.06.2013