Design oder nicht Design? Das ist hier die Frage!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Design oder nicht Design? Das ist hier die Frage!

      Ich beginne mal damit einige Threads aus dem T-Racing-Archiv zu bergen, bzw. die Ideen dieser Threads wiederzubeleben.
      Den Anfang macht ein Thread bei dem jeder mitmachen kann!

      NewNoBee' schrieb:


      Über Geschmack läßt sich bekanntlich streiten und dies wurde hier bei T-Racing ja auch schon oft und ausgiebig in den verschiedensten Forenbereichen getan. Dies möchte ich nun mit diesem Thread in geordnete Bahnen lenken.

      Daher kann nun jeder hier mal seine persönlichen Favourites vorstellen, bei denen es ausschließlich um optische Belange gehen soll. Da wir uns hier aber im Parc Fermé befinden, sollte das Fahrzeug nicht jünger als Baujahr 1989 sein, es sei denn, es handelt sich um einen Exoten mit tatsächlich außergewöhnlichem Design oder aber es ist sehr selten bzw. exorbitant teuer. Aber ich denke ein jeder von uns wird die Wagen aus den 90ern und 2000ern nicht sonderlich vermissen, schließlich handelt es sich seit dieser Zeit ohnehin um Einheitsbrei aus aerodynamisch rundgelutschten Plastik-Bonbons, nicht wahr?

      Die Vorgehensweise ist wie folgt:

      -wöchentlich werden Fahrzeuge entsprechend dem Anfangsbuchstaben des Herstellers vorgestellt, wobei jeder Poster max. 2 Fahrzeuge mit mehreren Fotos präsentieren kann. Demnach beginnen wir also diese Woche mit dem Buchstaben "A", also sämtliche Hersteller von Abarth, AC, Acura, Adler... bis hin zu Austin Healy und Auverland. Soweit logisch, oder?


      [EDIT]
      Regeländerung: Buchstabe wird nach Bedarf geändert und nicht wöchentlich ;)


      Den Beginn mache ich (wie NewNoBee im Ursprungsthread) mit dem

      A

      ALFA ROMEO 33 Stradale
      Bilder
      • alfa-romeo-33-2-daytona_3.jpg

        133,94 kB, 1.024×768, 577 mal angesehen
      • alfaromeo33stradale4.jpg

        104,64 kB, 1.200×694, 189 mal angesehen
      • alfaNormal.jpg

        97,96 kB, 1.200×787, 197 mal angesehen
      /me@last.fm Loading next awesome post: ██████████] 99,99%

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nogel ()

    • Dazu hat der NewNoBee sogar noch ein paar Interessante Infos zusammengetragen, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte :)

      NewNoBee schrieb:


      Produziert wurde der kompromissloseste aller Straßen-Alfas von 1967-1969. Klingt verhältnismäßig lange, aber dennoch entstanden insgesamt nur 25 Stück (Aufschlüsselung folgt unten) dieses notdürftig straßentauglich gemachten Renners. Angetrieben von einem ultrascharfen 90-Grad-V8 mit 1995 ccm, der 230 PS bei 8800 U/min (spätere Leistungsmessungen ergaben sogar 250PS, man mußte den Motor nur einfach noch höher drehen lassen!!!) auf die Hinterachse stemmte, erreichte die Aluflunder für damalige Verhältnisse irrsinnige 260 km/h... genehmigte sich dabei aber auch die Kleinigkeit von bescheidenen 30 Litern Super auf 100 km (laut schmeichelnder Werksangabe. Real dürfte es ein wenig mehr gewesen sein).
      Trotzdem war der Wagen auch nach heutigen Gesichtspunkten ein Traum, denn ein Leerlauf war schlicht nicht vorhanden, der Motor mußte ständig mit kurzen Gasstößen bei Laune gehalten werden, was aufgrund des infernalischen Gebrülls eine wahre Wonne war. Hätte der Motor einen stabilen Leerlauf gehabt, hätte man ihn wohl glatt ignoriert!
      Wer nun glaubt, 230 PS und 260 km/h wären doch gar nicht so imposant, der sollte nicht vergessen, das die 230 PS nur zierliche 700kg zu beschleunigen hatten... und das wenn der Wagen randvoll getankt war! Und die 260 km/h waren damals ein Zugeständnis an die öffentlichen Fahrbahnen und die damalige Reifentechnik. Insofern dürfte klar sein, das das Sechsgang(!!!)-Getriebe ultraknackig-kurz übersetzt war, was speziell Berg- und Landstraßen zum Eldorado der Vollgastiere werden liess.
      Rangieren oder Einparken war allerdings ohne fremde Hilfe kaum möglich. Sei´s drum. Bequem war er nicht, eher bretthart. Und heiß, entsetzlich heiß, denn die kleinen Plexiglas-Schiebescheibchen vermochten nicht die unter der hinteren Scheibe sich stauende Motorhitze ausreichend abzuführen. Wichtig? Nein, denn wer will schon in einer Sänfte rasen?
      Regen wartete man lieber ab bis die Strasse halbwegs trocken war, ein Mittelmotor-Sportwagen der ersten Generation, noch dazu mit einem derart giftigen Triebwerk, verlangte nach kundiger Hand!
      Das von ihm nur 18 Exemplare (plus 6 Unikate und einen Prototypen) auf die Straßen der Welt losgelassen wurden war u.a. auch dem exorbitanten Preis zuzuschreiben. 9.750.000 italienische Lire, nach damaligem Kurs umgerechnet 70.000 D-Mark, gingen über den Ladentisch, bevor man mit dem Stradale schwarze Striche malen konnte. Klingt nicht viel? Immerhin bekam man dafür auch das damalige Ferrari-Top-Modell 275 GTB/4 und das Wechselgeld reichte dann sogar noch für einen Alfa Guilia Sprint GT!!!
      /me@last.fm Loading next awesome post: ██████████] 99,99%
    • Ich hab da noch ein paar Bilder in meinem Archiv gefunden vom Oldtimer GP 2010, bzw. 2013.

      Über den Tipo 33/2 findet sich auch ein netter Artikel in der Powerslide #22.
      Bilder
      • IMG_4485.jpg

        367,74 kB, 1.024×683, 178 mal angesehen
      • IMG_3903.jpg

        461,56 kB, 1.024×683, 189 mal angesehen
      • IMG_4540.jpg

        275,59 kB, 1.024×683, 170 mal angesehen
      • IMG_3600.jpg

        284,45 kB, 1.024×683, 221 mal angesehen
      • IMG_3860.jpg

        316,68 kB, 1.024×683, 172 mal angesehen
    • Lasst uns diesen Fred mal bisschen erweitern. Vieleicht nicht so geordnet wie ursprünglich angedacht. Aber evtl. entsteht eine Sammlung interessanter Designs und Konzepte.

      Was haltet ihr vom angekündigten Alfa Giulia? (auch wenn der Name fürchterlich ist) Ich finde den mal richtig hübsch und erinnert mich an die schönen Modell 156 und 159. Und ordentlich Leisutng hat er wohl auch.