Dirt Early Access

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dirt Early Access

      Ohne große Vorankündigung und etwas überraschend hat Codemasters gestern auf Steam Early Access das Game Dirt Rally rausgehauen.
      Dirt konzentriert sich endlich mal wieder rein auf das Rally Leben ohne das Zuckerbrause Werbemännchen Gymkhana dreh dich 5 mal im Kreis und krieg Punkte dafür Zeugs.
      Den ersten Feedbacks zufolge siedelt sich die Physik irgendwo zwischen Colin McRae Rally 2 und RBR an mit einer starken Tendenz in Richtung RBR. Leider gibt es aber auch scheinbar noch große Probleme mit dem Force Feedback was wohl noch sehr bescheiden sein soll.
      Die Early Access Version kommt mit 17 Autos und 36 Etappen in 3 Ländern (Griechenland, Wales, Monaco):

    • Sieh an sie an... mal ohne großes Tamtam vorher, konzentriert auf das wesentliche und schon wirkt das ganze ernshafter, solider und ansprechender als die ganzen letzten Spaßtitel zusammen. Werde mir wohl einen Blick darauf erlauben, hatte selbst gar nicht damit gerechnet, aber das wirkt doch durchaus ansprechend :).

      Auch grafisch gefällt mir der Titel dank der Schlichtheit und etwas weniger knalligen Farben deutlich besser. Könnte ein gutes Spiel für zwischendurch werden, wenn jetzt noch die Steuerung annehmbar ist :).
      | Intel Core i7 4770k @ 4,5 GHz | ASUS Maximus Hero VII | Palit GeForce GTX 1080 GameRock Premium | 16 GB Corsair DDR3 1600 | Samsung 850 Pro SSD | 4x 2TB Seagate Barracuda 7200rpm | Fanatec CSW Base V2 | Fanatec CSP V2 | Thrustmaster HOTAS Warthog | MFG Crosswind Rudder Pedals |
    • Habe es gestern noch angetestet und wurde wirklich positiv überrascht.
      Leider habe ich auch das angesprochene FF Problem und es fühlt sich etwas seltsam an. Besonders im Geradeauslauf scheint hier irgendetwas nicht zu stimmen und Feedback von der Straße gibt es auch nicht. Ich habe eben gelesen, dass es dafür wohl schon einen Fix aus der Community gibt, da scheinbar in einer Konfig-Datei Wheel und Pad vertauscht wurden und man daher das FF vom Gamepad hat.
      Zum Fahrzeugverhalten kann ich nur sagen: Hier ist man auf dem richtigen Weg! Das typische Dirt 1-3 Fahrverhalten ohne jegliche Realität und Anspruch ist nicht mehr da. Fährt man zu schnell kriegt man entweder die Kurve nicht oder rutscht einfach gerade aus. Besonders mit den Fronttrieblern eine enge Kurve richtig zu kriegen ist schwierig. Die Strecken sind toll gemacht und teilweise echten Etappen nachempfunden (Col de Turini oder Sweet Lamb). Endlich keine Rally Autobahnen mehr sondern enge, unebene, fordernde Strecken. Gestern wurde ich in einer schnelle Passage in einem Vollgas Knick von einer Unebenheit ausgehebelt und legte einen doppelten Rittberger hin.
      DIRT ist nicht mehr reinsetzen und Spaß haben in Knallbunt, sondern ein forderndes Spiel mit gewissem Frustpotential am Anfang. Besonders überzeugt hat mich eine Monte Carlo Etappe, die auf der Hälfte von Asphalt auf Schnee/Eis wechselt. In der ersten Kurve auf Schnee kommt man aber ins Schwitzen wie wenig Grip doch auf einmal da ist.
      In meinen Augen hat dieses Spiel richtig viel Potential zu einem vernünftigen Rally Titel zu werden, bei dem man als Simracer nicht nach der ersten Etappe die Lenkrad abbaut :)
    • Hat vielleicht jemand für mich einen Tipp, wie ich die Buttons individuell belegen kann? Ich hab ein umgebautes Logitech Driving Force Pro wo nicht alle original Buttons belegt sind. In den Menüs fehlt mir der "Button 2" oder auch mal "Button 4" genannt. Damit kann man stellenweise direkt zurück ins Hauptmenü. Leider fehlen wie gesagt diese Buttons aufm Lenkrad, im Options Menü gibts keine Nummerierung und auf der Tastatur funktioniert auch kein Button. Stelenweise nervig, wenn man eine Etappe abbrechen möchte, aber es nicht kann...
    • Ja das hab ich auch schon gemerkt. Kann es dir leider auch nicht genau sagen, die Tasten sind ja sogar bei Fanatec bei jedem Rim wieder woanders. Verstehe nicht so ganz warum die Menü-Tasten geändert werden sobald man Tasten zum Fahren auf einem Controller belegt. Da könnte man doch generell bei der Tastaturmenüführung bleiben.

      Soweit ich weiß wird DiRT Rally ein reines PC-Spiel ohne Konsolenportierungen, da wäre ein Maus-Menü echt angebracht gewesen :(.
      | Intel Core i7 4770k @ 4,5 GHz | ASUS Maximus Hero VII | Palit GeForce GTX 1080 GameRock Premium | 16 GB Corsair DDR3 1600 | Samsung 850 Pro SSD | 4x 2TB Seagate Barracuda 7200rpm | Fanatec CSW Base V2 | Fanatec CSP V2 | Thrustmaster HOTAS Warthog | MFG Crosswind Rudder Pedals |
    • Marcel Penzkofer schrieb:

      Soweit ich weiß wird DiRT Rally ein reines PC-Spiel ohne Konsolenportierungen, da wäre ein Maus-Menü echt angebracht gewesen :(.


      When is DiRT Rally coming to console?

      For now,
      we’re focussed on Early Access. It’s really important to us that we
      make DiRT Rally the best game it can be and we can only do that with
      your help. Steam Early Access is the perfect place for us to do that. We
      believe that DiRT Rally is the game many of our fans want and right
      now, our plan is to develop DIRT Rally with community feedback and get
      that experience absolutely right. Once we have done that, if there is
      sufficient demand for the DIRT Rally experience on consoles, then of
      course we’ll consider that.


      Also die werden sas mit Sicherheit auch af Konsolen bringen, wenn das mit der Steuerung dann soweit frustfrei für Gamepads machbar ist!
    • Hmm okay, beim Release gabs noch ein Statement dass es ein reines PC-Spiel wird, offensichtlich überlegt man sich das doch noch anders. Dennoch seh ich den Sinn nicht, warum das Menü auf Controllersteuerung umschaltet nur weil man da ein paar Tasten belegt.
      | Intel Core i7 4770k @ 4,5 GHz | ASUS Maximus Hero VII | Palit GeForce GTX 1080 GameRock Premium | 16 GB Corsair DDR3 1600 | Samsung 850 Pro SSD | 4x 2TB Seagate Barracuda 7200rpm | Fanatec CSW Base V2 | Fanatec CSP V2 | Thrustmaster HOTAS Warthog | MFG Crosswind Rudder Pedals |
    • Das neue Dirt ist auf jedenfall eine Überraschung. Das Fahrverhalten fordert einen wesentlich mehr als bei den Vorgängern. Mit RBR würde ich es aber nicht vergleichen. Mir macht DR mit Gamepad mehr Spaß als mit Lenkrad. Ob´s am schlechten FFB liegt oder daran, dass meine Reaktion mit Gamepad besser ist, kann ich nicht sagen. Allerdings ist der Schwierigkeitsgrad enorm. Mit viel Glück gewinne ich mal eine Etappe auf der Stufe Clubman. Wobei Platz 3 relativ sicher ist. Denn die ersten zwei Fahrer liegen meistens wenige Sekunden auseinander, hingegen der 3. Fahrer liegt nicht selten 20s hinter dem Ersten. In der Karriere bin ich jetzt bei der ersten Rally auf der Stufe Professional. Da hab ich null Chancen. Beim ersten Checkpoint lieg ich mehrere Sekunden zurück. Ist das bei euch auch so? oder stell ich mich nur dusslig an?
    • Wo kann man denn die Schwierigkeit einstellen? Hab das nirgends entdeckt. Ich hänge auch meistens hinterher, lande immer so auf 3-5.

      In griechenland bin ich langsamer als bei den anderen beiden Ralleys. Schotter liegt mir nicht so., Aber schnelle geschichten auf leichtem Schotter oder Asphalt sind genial. Da komm ich auch mal auf 2 oder 1, aber da muss ich schon extrem aufpassen und mich konzentrieren.
      Aber ich bin jetzt eher weniger Ralley erfahren. Hatte früher mal RBR, aber das ist schon ewig her. Ansonsten eher nur die ersten DIRT Teile gefahren.

      Finde es lustig, das viele über das FFB klagen. Ich hab ein alten Logitech Driving Force Pro und damit hab ich herrvorragendes FFB...rüttelt schön, bei Sprüngen wirds leicht an der lenkung, wüsste jetzt nicht wies besser gehen soll.

      Was ich noch schön fände, wäre eine Ralley Schule, wie damals bei RBR! Das hat enorm geholfen, Schritt für Schritt rangeführt zu werden.
    • Ich muss meine Aussage zum Schwierigkeitsgrad revidieren. Die Gegner sind zwar so schwer eingestellt, dass man einzelne Etappen nur mit Mühe gewinnt, allerdings ist es über eine gesamte Rally gesehen sehr ausgeglichen. D.h. in der Gesamtwertung hat man durchaus die Chance zu gewinnen. Für mich macht es aber immernoch mit Gamepad wesentlich mehr Spaß als mit Lenkrad. :pardon:
    • Dirt Rally bekam jetzt bei Gamestar eine Wertung von 90 ... das ist für das Simulationsgenre aller Eheren wert und zeigt, dass man auch auf Seiten des Mainstreames erkannt hat, dass es Spiele wie dieses braucht. Außerdem ist es ein kleines (leider zu klein, das Spiel ist halt bzgl. Aufmerksamkeit kein Fallout oder Star Wars Battlefront) Signal, dass man als Entwickler dafür auch belohnt wird, wenn man den Fokus auf die PC-Version legt und auf die Stärken dieser Plattform eingeht.
      | Intel Core i7 4770k @ 4,5 GHz | ASUS Maximus Hero VII | Palit GeForce GTX 1080 GameRock Premium | 16 GB Corsair DDR3 1600 | Samsung 850 Pro SSD | 4x 2TB Seagate Barracuda 7200rpm | Fanatec CSW Base V2 | Fanatec CSP V2 | Thrustmaster HOTAS Warthog | MFG Crosswind Rudder Pedals |